Gruppenpuzzle

Eine Klasse wird in Dreiergruppen, sog. Stammgruppen, aufgeteilt. Diese erhalten einen Arbeitsauftrag, der aus drei Teilthemen (A, B, C) besteht. Jedes Mitglied der Stammgruppe wählt ein Teilthema.

Dieses Teilthema wird nun in sog. Expertengruppen (ebenfalls je drei Mitglieder) erarbeitet, d.h. je drei Stammgruppenmitglieder mit dem Thema A erarbeiten dies in einer Expertengruppe A.

Danach gehen die Experten in ihre Stammgruppe zurück und informieren sich gegenseitig.

Über den Vorteil des individuellen, nicht-lehrergesteuerten Zugangs hinaus sind intensive Textarbeit (bei entsprechenden Aufgaben), Kommunikation in der Schülergruppe über Inhalte und Vermittlungsformen, Zeitmanagement, Sozial- und
Methodenkompetenz erforderlich und werden dabei ausgebildet.